Aktuelle Termine

Schuljahr 2019/2020



Termine im Schuljahr 2019/2010

  • 13.08.2019: Einschulung der Erstklässerinnen und Erstklässler um 10 Uhr

  • 26.08.2019: Besuch des Schulfotografen bei den ersten Klassen

  • 04.09.2019: BLINKI Aktion der ersten Klassen (Verkehrssicherheit)

  • 18.09.2019: Besuch der Schulzahnärztin bei den ersten Klassen

  • 30.09. - 11.10.2019: Herbstferien - schulfrei

  • 01.11.2019: gesetzlicher Feiertag - schulfrei

  • 11.11.2019: St. Martinszug

  • 12.11.2019: Besuch des Schlosstheaters Neuwied - Wir schauen "Aladin und die Wunderlampe"

  • 15.11.2019: Vorlesetag in der Marktkirche (Klassenstufen 3 und 4 sowie Klasse 1a)

  • 04.12.2019: Infoabend der weiterführenden Schulen im Amalie-Raiffeisen-Saal (VHS)

  • 9.12.2019: Lehrer-Schüler-Eltern-Gespräche der 3. und 4. Klassen

  • 16.12.2019: Adventsfenstersingen im Foyer der Schule


  • 23.12.2019 - 06.01.2020: Weihnachtsferien - schulfrei

  • 27.01.2020: Lehrer-Schüler-Eltern-Gespräche der 1. und 2. Klassen

  • 31.01.2020: Ausgabe der Halbjahreszeugnisse in den 3. und 4. Klassen

  • 17.02. - 25.02.2020: Winterferien und Karneval - schulfrei

  • 12.03.2020: Musikprojekt "Freie Bühne Neuwied"

  • 31.03.2020: Besuch des Schulfotografen bei den vierten Klassen

  • 09.04. - 17.04.2020: Osterferien - schulfrei

  • 21.04.2020: VERA Vergleichsarbeiten Deutsch (Lesen) in den 3. Klassen

  • 27.04.2020: VERA Vergleichsarbeiten Mathematik in den 3. Klassen

  • 01.05.2020: gesetzlicher Feiertag - schulfrei

  • 15.05.2020: Schulfest

  • 21. + 22.05.2020: gesetzlicher Feiertag + Brückentag - schulfrei

  • 01.06.2020: gesetzlicher Feiertag - schulfrei

  • 02.06.2020: Pfingstdienstag, Schulschluss für alle um 12 Uhr (keine GTS, nur BGS)

  • 11. + 12.06.2020:  gesetzlicher Feiertag + Brückentag - schulfrei

  • 25.06.2020: 1. Elternabend für die zukünftigen ersten Klassen (19:00 Uhr)

  • 02.07.2020: Entlassungsfeier für die 4. Klassen (Zeugnisübergabe) 

  • 03.07.2020: Zeugnisausgabe für die Klassen 1 - 3. Letzter Schultag vor den Sommerferien

  • 06.07. - 14.08.2020 - Sommerferien - schulfrei

Rückfragen?

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Sekretariats. Diese finden Sie hier:

Nutzen Sie das Mitteilungsheft ihres Kindes, um Rücksprache mit der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer zu halten.

Benachrichtigungspflichtige Krankheiten


Wenn Ihr Kind an einer der nachfolgend aufgelisteten Krankheiten erkrankt ist oder einen entsprechenden Erreger ausscheidet, sind Sie verpflichtet, dies der Schule umgehend mitzuteilen. Nur so können die Mitschüler, aber auch möglicherweise schwangere Frauen (Mütter wie Lehrerinnen) sowie Geschwisterkinder vor möglicherweise schweren Komplikationen durch eine Ansteckung geschützt werden. Selbstverständlich wird hierbei der Schutz Ihrer Privatsphäre berücksichtigt! Es können dann aber mit Hilfe Ihrer Mitwirkung allgemeine Informationen über den Ausbruch einer ansteckenden Krankheit gegeben werden, so dass sich ansteckungsgefährdete Personen schützen können.

Bitte fragen Sie Ihren Arzt sicherheitshalber immer, ob es sich bei der Krankheit Ihres Kindes um eine meldepflichtige Erkrankung handelt, denn nicht immer denkt dieser gerade selbst daran, Sie zu informieren.

Cholera
Diphtherie
Enteritis durch enterohämorrhagische E. coli (EHEC)
virusbedingtes hämorrhagisches Fieber
Haemophilus influenzae Typ b-Meningitis
Impetigo contagiosa (ansteckende Borkenflechte)
Keuchhusten
ansteckungsfähige Lungentuberkulose
Masern
Meningokokken-InfektionMumps
Paratyphus
Pest
Poliomyelitis
Scabies (Krätze)
Scharlach oder sonstige Streptococcus pyogenes-Infektionen
Shigellose (Ruhr)
Typhus abdominalis
Virushepatitis A oder E
Windpocken
Infektiöse Gastroenteritis, Alter bis 6 Jahre
Kopflausbefall
Erregerausscheidung: Vibriae cholerae 1 oder 139 / Corynebacterium diphtheriae (Toxin bildend) / Salmonella Typhi / Salmonella Paratyphi / Shigella sp. / Enterohämorrhagisches E. coli (EHEC)
  
Auch bei nicht meldepflichtigen Erkrankungen wie z.B. Ringelröteln ist es hilfreich, wenn Sie die Schule informieren, da diese bei ungeborenen Kindern zu schweren Komplikationen führen können.